PRAXIS MENSCH
PRAXIS PFERD

BO-AUSBILDUNG

BO-ZERO
BO-GUTACHTEN
KPMP-AUSBILDUNG
EquiCampus
EICHENHOF
 
 

ZERO-Übung aus der Bewegungsosteopathie

Die Bewegungsosteopathie nutzt verschiedene spezielle Bewegungsübungen und -tests sowohl zur Diagnostik als auch zur nachhaltigen Behandlung. Eine davon, die legendäre Zero-Übung sowie die verschiedenen Stabilitätstests geben anhand klarer Parameter genaue Auskunft, wie die Selbsthaltungsfähigkeit in Bezug auf die Tragkraft und die funktionalen Bewegungskreisläufe ist.

Die Zero-Übung ist so klar, das sie gleichzeitig kompliziert erscheint. Daher wird diese Übung ausschließlich für eine einzelne Person in individueller Schulung an einem gesamten Tag gelehrt.

Mit der Zero-Übung sind Sie in der Lage, 99 % aller Erkrankungen zu lösen! Sie ist sowohl bei bestehenden Erkrankungen als auch präventiv zur Stärkung des Pferdes und Erweiterung der Stabilität empfehlenswert.

Typische Indikationen für die Anwendung der Zero-Übung:
- jegliche Lahmheiten, vor allem die, ohne klaren veterinärmedizinischen Befund
- chronische Atemwegserkrankungen
- Fesselträgerschäden, Fesselringbandentzündungen
- Hufgelenksentzündungen
- Schulterproblematiken
- Verhaltensprobleme wie rennen, bocken oder sich verhalten
- Sattel rutscht immer nach vorne
- Hufrollenbefunde
- wiederkehrende Blockaden in der Wirbelsäule
- ISG- und LSG-Probleme
- wiederholtes Abtreten der Vordereisen
- Magen- und Darmprobleme
- Shivering
- Headshaking

email: info@bewegungsosteopathie
whattsapp: 0152 - 538 72 475

1 Tag für ein gesundes Leben, denn nur Handlung bringt Erfolg!

Kosten Kompletter Tag: 380 € am Eichenhof (Heimatstall zzgl. Fahrtkosten)