Warum Pferde für die Therapie?

Pferde sind faszinierende Wesen. Sie tragen einen wesentlichen Teil zu unserer bevölkerungsgeschichtlichen Entwicklung bei. Pferde haben uns durch Kriege getragen. Pferde haben mitgeholfen, andere Länder zu erkunden. Pferde waren lange Jahre treue und unverzichtbare Helfer in der Land- und Forstwirtschaft.

Pferde gehören zu den einzigen Großtieren, mit denen wir eine "familiäre" Bindung aufbauen. Sie faszinieren durch ihr grundsätzlich sanftes und aufgeschlossenes Wesen, sie verkörpern Kraft und Ausdauer und sind mit die einzigen Tiere in unserer zivilisierten Welt, denen wir meist vis-a-vis in die Augen schauen können, ohne uns zu bücken.

Pferde sind Fluchttiere, das bedeutet, sie zeigen keinen Schmerzlaut !!! Pferde leiden still. Wer sich mit Pferden befasst muss lernen, die Schmerz- und Angstsignale kennenzulernen. Trotz der Domestikation haben Pferde ihren Urinstinkt (die Flucht) stark beibehalten. Pferde sind ganz klar in ihrer Kommunikation. Pferde täuschen nicht. Pferde zeigen durch ihre unmittelbaren Reaktionen auf ihre Umgebung (dementsprechen auch in Bezug auf uns Menschen) unser innerstes. Oft sagt man "Das Pferd ist der Spiegel deiner Seele."

Wir können von Pferden lernen, klar zu kommunizieren. Zu reflektieren. Achtsam zu sein. Im Hier und Jetzt zu sein. Verantwortung zu übernehmen für ein uns anvertrautes Wesen.

Daher ist das Pferd ein hervorragender Partner, ein wundervolles Medium, ein sanfter Vermittler zwischen manchmal traumatisiertem Menschen und dem Therapeuten. Es geht bei dem Kontakt mit dem Pferd nicht um Reiten im Sinne, wie es heutzutage in den Medien dargestellt wird. Es geht um den Kontakt an sich, das von der Weide holen, das führen, die Pflege und Sorgsamkeit für das Tiere. Sein Verhalten zu überdenken, Verantwortung für sich zu übernehmen, Teamfähigkeit und Kommunikation zu stärken und dies auf Mitmenschen zu übertragen - das ist das Hauptziel meiner therapeutischen Arbeit mit dem Pferd.

Ich arbeite ausschließlich in der 1:1-Betreuung, denn jede einzelne Therapieeinheit ist ein wundervolles "Vakuum", in der der Mensch seine eigene Entfaltung erleben kann. Es ist noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, das es nicht um Reiten geht. Je nach Gegebenheit ist es jedoch möglich, auch einmal auf das Pferd zu steigen und es von einer anderen Perspektive zu fühlen, die Welt ein bischen von "oben" zu sehen. Meine beiden Pferde "Pepper" und "Reno" sind treue klare Seelen.

Leider wird die Therapie mit Pferden (noch) nicht von den Krankenkassen finanziert. Daher ist jede Einheit eine Selbstzahler-Einheit. Die Dauer einer Einheit beträgt 30 min. und kostet 35 €. Eine Doppeleinheit (60 min.) kostet 60 €.

Sprechen Sie mich vertrauensvoll an. Ich finde Lösungen.

 

 

 

Kontakt Impressum Home